gallery/logo1

mathoid

mathe und mehr

aktuell

 

Datenschutzhinweis:

 

Lieber Nutzer,

bitte beachten Sie, dass diese Website Cookies verwendet. 

Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten, erklären Sie sich damit einverstanden.

 

 

Korrespondenzzirkel

Mathelager 2018 - Bericht

 

Vorschau

nächste geplante Projekte:

  • Erweiterung des Geogebraangebots auf der Homepage (Herbst 2018)
  • mathematischer Vormittag zum Grundschulfest der Grundschule G.-E.-Lessing

 

Geogebra-Bücher

 

Funktionen der Wirtschaftsmathematik
 

Geometrische Sätze und Beweise 


Gleichdicks 

 

Blog

 

­

Im Blog zur Seite kannst du weitere Informationen und Artikel finden und wenn du magst, auch Kommentare hinterlassen.

Probiere ihn ruhig einmal aus. :-)

­

gallery/banner

Schnappologie

 

...ist eine von Heinz Strobl entwickelte Technik, mit der man aus Papierstreifen beliebige geometrische Körper basteln kann. Leider gibt es nur wenige Veröffentlichungen dazu.

 

Eine Präsentation zur Technik findet sich hier.

 

Eine Auswahl von Körpern, die Schüler in Projekten bereits gebastelt haben, wird auf diesen Seiten vorgestellt.
Dabei wurde auch mit anderen Streifenlängen und -breiten variiert.
 

Geeignet für Schüler ab 12 Jahren.
 

Workshops zum Erlernen der Technik und mit weiteren Informationen über Varianten können gern vereinbart werden. Nehmen Sie bitte dazu Kontakt mit mir auf.

 

 

Wie viel Material braucht man zum Bau eines Körpers?

 

Grundsätzlich gilt:

 

Wir unterscheiden Vieleckstreifen und Verbindungsstücke.

 

Verbindungsstücke

 

  1. Die Anzahl der Verbindungsstücke entspricht der Kantenzahl des Körpers.
  2. Die Breite der Verbindungsstücke sollte etwa so breit sein wie die Kantenlängen des Körpers.
  3. Die Länge der Verbindungsstücke sollte etwa die sechsfache Streifenbreite der Vieleckstreifen betragen.

 

Vieleckstreifen

 

  1. Die Anzahl der Vieleckstreifen entspricht der Anzahl der Flächen des Körpers.
  2. Die Länge der Vieleckstreifen sollte etwa dem doppelten Umfang des Vielecks entsprechen.
  3. Die Breite der Vieleckstreifen sollte mindestens 0,8 cm betragen, damit die Stecktechnik noch funktioniert. (Für Anfänger sind 1,4 cm empfehlenswert.)  

 

 

Dokumente zum Download

 

Materialübersicht

 

Übersicht über Streifenbreiten und -längen

 

Achtung:

Hierbei handelt es sich nur um Beispiele und Vorschläge.

Der eigenen Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. 

Mit den geeigneten Streifen lässt sich jeder Körper mit Hilfe der Schnappologietechnik bauen.